Shadow
 

Mit 115 Inseln, zwischen 4° und 10° südlich des Äquators verstreut, bieten die Seychellen vielseitige und beeindruckende Tauchgelegenheiten im indischen Ozean. Nachfolgend finden Sie eine Auflistung der interessantesten Tauchstellen vor der Insel Mahé.

 

Trompeuse Rocks

ist nördlich von Mahe und ca. 24 km entfernt. Mit einer Tauchtiefe von 65ft gibt es dort grosse Fischschwärme sowie Thunfisch und kleine Haie. Die Trompeuse Rocks sind weder zu Land noch zu Wasser zu übersehen, sie ragen aus dem indischen Ozean heraus und fußen mit bis zu 25m. Bitte beachten Sie bei Ihren Tauchgängen, das dort eine starke Unterwwasserströmung herrscht.

Mamelles

ist nördlich von Mahe und ca. 12 km entfernt. Mit einer Tauchtiefe von 40-60ft gibt es dort Schwärme von Füselieren und Korallen. Der Tauchspot ist unmittelbar vor der kleinen, unbewohnten Insel gelegen. Mit einem flachen Riff an der Südseite und der geringen Tauchtiefe macht tauchen hier viel spass.

Ennerdale Wreck

ist nord-östlich von Mahé und ca. 2,5 km entfernt. Mit einer Tauchtiefe von 100ft gibt es dort Zackenbarsch und Ammenhai. Nicht weit entfernt von der Insel Mamelles liegt in einer Tiefe bis zu 25 Meter das Schiffs-Wrack des englischen Tankers Ennerdale, nachdem dieser Tauchspot benannt wurde. Da das Wrack gesprengt wurde, ist es möglich im inneren des Schiffs zu tauchen.

Ennerdale Rocks

ist nord-östlich von Mahé und ca. 2,5 km entfernt. Mit einer Tauchtiefe von 40-80ft gibt es dort Thunfisch, Kingfish, Kraken und Flusskrebse. Dieser Felsen liegt etwa 3 km südöstlich des Wracks der Ennerdale. Rund um die Erhebungen des Ennerdale Rocks ist ebefalls ein klasse Tauchspot. Nicht zu tief, eher flach und für Anfänger sehr gut geeignet.

Brissare Rocks

ist nördlich von Mahé und ca. 4,5 km entfernt. Mit einer Tauchtiefe von 50-65ft gibt es dort Feuerkoralle, Lippfisch und Ammenhai. Die beiden, kleinen felsigen Inseln sind nicht zu übersehen. Rund um die Felsen ist ein grosses Korallengebiet mit Korallenfischen.

L'Ilot Island

ist nord-westlich von Mahé und ca. 0,5 km entfernt. Mit einer Tauchtiefe von 50-65ft gibt es dort Schnapper, Papageifisch und Weichkorallen. Eine kleine Insel die Sie bei einer Inselumrundung kaum übersehen werden. Die Insel ist geprägt von ein paar Palmen auf der Insel sowie reizvollen Felsengärten, wo grössere Schwärme von Riff- Fischen Sie erwarten. Es ist möglich von November bis März auch Walhaie zu sehen.

Chuckles

ist südlich von L'Ilot und ca. 0,5 km entfernt. Mit einer Tauchtiefe von 50ft gibt es dort Falterfisch, Süsslippe und Angelfish. Dieses Riff besteht aus einem einzelnen großen Granitfelsen, mit vielen Schluchten und Durchgängen. Abhängig von der gegenwärtigen Strömung findet man hier verschiedenste Fischarten. Die Felsen sind aufgelockert mit weichen Korallen und auch schönen Fächerkorallen sind zu sehen. Die steilen Wände schützen eine Fülle von Rifffischen und das wirbellosen Leben an den Felsen. Dieser Tauchspot wird zum Nachttauchen - bei guten Bedingungen - genutzt. Lobster und spanische Tänzer sind vorhanden.

Ste. Anne

ist im Nationalpark östlich von Mahe und ca. 4 km entfernt. Mit einer Tauchtiefe von 30-50ft gibt es dort verschiedene Fische aber keine lebenden Korallen. Sehr schönes Schnorchel und Tauchrevier mit über 150 Arten von Fischen und Meerestieren sowie ein sehr gut erhaltenes, riesiges Arsenal von Korallen in tollen Farben. Da es sich um ein Wasser-Naturschutzgebiet handelt, werden Sie nicht von Fischern gestört.

Harrison Rocks

ist östlich von Mahé und ca. 4 km entfernt. Mit einer shallow Tauchtiefe gibt es dort Haie und Adlerrochen. Ein wildes und zerklüftetes Granitriff, nur 2 1/2km südlich der Ile Sèche. Wenn das Meer auf der Westseite bei Beau Vallon zu unruhig ist, sollten Sie zum Tauchen auf die andere Seite von Mahe gehen, also rund um Victoria wo das Meer ziemlich ruhig ist während dieser Zeit. Es herrscht dann eine ziemlich gute Sicht und es gibt einiges zu sehen wie, grosse Steinfische, viele Schwärme von Soldatenfischen, Schwärme von grosse Makrelen, Riesen Muränen sowie Rotfeuerfische.

Turtle Rocks

ist östlich von Mahé und ca. 3 km entfernt. Mit einer Tauchtiefe von 30-70ft gibt es dort Stachelrochen, Hai und Soldatenfisch. Ansammlung vieler Granitblöcke südlich vom St. Anne National Park. Großes Areal das mit einem Tauchgang kaum zu bewältigen ist. Zu sehen gibt es, Weisspitzen- und Ammenhaie, Adlerrochen, Barrakudas, Makrelen, Thunfische, Stachelrochen, Fledermausfische, Skorpion- und Steinfische - saisonal auch Walhaie. 

Vista Rocks

ist nord-westlich von Mahé und ca. 0,5 km entfernt. Mit einer Tauchtiefe von 40ft gibt es dort Flusskrebse, Krake und Schnapper. Ein sehr interessantes und küstennahes Tauchgebiet. Der mächtige Hauptfelsen erhebt sich 14m über den Meeresgrund und sogar 2m über die Wasseroberfläche. Diese Felsen liegen im Norden von Beau Vallon, gegenüber des Vista Bay Hotels. 

Sunset Rocks

ist nord-westlich von Mahé und ca. 0,4 km entfernt. Mit einer Tauchtiefe von 40ft gibt es dort Skorpionfisch und Doktorfisch. Gegenüber dem Sunset Beach Hotel gelegen, verlaufen Riffe nahezu rechtwinklig zum Strand und durchbrechen an vielen Stellen die Wasseroberfläche. 

Northolme

ist nord-westlich von Mahé und ca. 0,7 km entfernt. Mit einer Tauchtiefe von 30ft gibt es dort Schnapper und Adlerrochen. Etwa 1km seewärts vom Hilton Northolme Hotel liegt diese besonders seichte Gegend mit max. 10m Wassertiefe. Das Gebiet eignet sich auch besonders für Tauchanfänger. Es wimmelt von Korallenfischen und Schwärmen der Gelben Schnapper.

Coral Gardens

ist nord-westlich von Mahé und ca. 0,7 km entfernt. Mit einer Tauchtiefe von 40-60ft gibt es dort Yellow Snapper, Clownfisch und Angelfish. In diesem Gebiet befinden sich mehrere Korallenriffe umgeben von Sandboden. Diese Riffe werden oft von Schildkröten und Rochen besucht. Clownfische finden sich an vielen Korallen. Auch für Makrofotografen ist dieser Spot bestens geeignet.Viele Weich- und Hartkorallen. Es ist so gut wie keine Strömung vorhanden und für Anfänger geeignet.

 

Vacoa

ist nord-westlich von Mahé und ca. 3 km entfernt. Mit einer Tauchtiefe von 40-65ft gibt es dort Table Corals und Fledermausfisch. Dieses buntgemischte Korallenriff liegt ca. 3 km vor dem Vacoa Village an der Beau Vallon Bucht. Die Tiefen sind sehr unterschiedlich, die dem Land zugewandte Seite erreicht 12m, die dem Meer zugewandte 20m Tiefe. Zahlreiche Fische leben hier, u.a. die Fledermausfische. Auf der Riffoberfläche breiten sich hauptsächlich die Tafel-Korallen aus.

BV1

ist nord-westlich von Mahé und ca. 4 km entfernt. Mit einer Tauchtiefe von 40-50ft gibt es dort Fledermausfisch und Feldwebelfisch. An der Beau Vallon Bucht ca. 4 km von der Polizeistation des Strandes entfernt ist der BV1 Tauchspot. Die besondere Attraktion sind zwei große Korallenstöcke, die durch einen engen Korridor und Korallen getrennt werden. Einige Stellen der Korallen sind, v.a. durch die immer wieder einfallenden, heftigen Monsunstürme, durchbrochen, aber dennoch ziehen sie viele Fische an: Fledermausfische gleiten um die Taucher und Königsbarsche kommen in großen Schwärmen. 

Corsair Reef

ist nord-westlich von Mahé und ca. 0,8 km entfernt. Mit einer Tauchtiefe von 40-85ft gibt es dort Adlerrochen, Weichkorallen und Helmet Shells. Dieses Korallenriff verläuft parallel zur Küste und liegt weniger als 1km vor dem (leider in 2011 abgebrannten) Le Corsair Restaurant bei Bel Ombre. Zwischen zwei großen Korallenstöcken liegt die beste Tauchstelle. 

Barge Wrecks

ist nord-westlich von Mahé und ca. 0,8 km entfernt. Mit einer Tauchtiefe von 56-82ft gibt es dort Roter Schnapper und Zackenbarsch. Die zwei Schiffswracks wurden von der Professional Divers Association Seychelles, der Seychelles People's Navy und der Victoria Port Authority beim Corsais Reef versenkt, um den Tauchplatz im Westen des Riffs interessanter zu gestalten. Die Stellen sind mit Bojen markiert. Viele Fische, u.a. der Bourzwa, sind durch diese Maßnahme angelockt worden.

Willy's Folly

ist nord-westlich von Mahé und ca. 0,8 km entfernt. Mit einer Tauchtiefe von 88ft gibt es dort grössere Fischspezies. Ein wenig seewärts von Scala Reef liegt in ca. 27m Tiefe ein weiteres Schiff, das hier 1989 versenkt wurde, ebenfalls, um die Attraktion des Tauchgrundes zu erhöhen. Viele Großfische werden seitdem in diesem Gebiet gesichtet.

 

Horseshoe Rock

ist nord-westlich von Mahé und ca. 0,7 km entfernt. Mit einer Tauchtiefe von 46ft gibt es dort Korallen, Aale und Kraken. Etwa 750m östlich von Danzilles (Sackgasse in Richtung Bel Ombre) liegt dieser halbrunde, überflutete Felsen. Die Landseite fällt ca. 14m tief bis zum sandigen Meersboden ab. Die Meerseite weist viele Schluchten, die von Korallengärten umgeben sind. Muränen hausen am westlichen Ende und auch sonst ist dieses Gebiet reich an Fischen und Kraken. Ab und zu tauchen sogar Karettschildkröten auf.

Baie Ternay

ist westlich von Mahé und ca. 0,1 km entfernt. Mit einer Tauchtiefe von 30-85ft gibt es dort Meeresschildkröten, Adlerrochen und Korallen. Der Park ist für Schwimmer und Schnorchler geeignet. Man sollte sich Zeit mitbringen, denn es gibt unzählige Arten von Korallen und ein reichhaltiges Fischleben. Der Tauchspot besteht in der Hauptsache aus Korallen. Die Qualität dieser Tauchplätze ist bestens. Echte Karettschildkröten und Adlerrochen sieht man regelmäßig, ebenso wie eine große Anzahl lebender Muscheln und Schnecken. Aus diesem Meerespark darf nichts, weder lebendig noch tot, mitgenommen werden!

Grouper Rock

ist westlich von Mahé und ca. 0,2 km entfernt. Mit einer Tauchtiefe von 72ft gibt es dort Zackenbarsch und Roter Schnapper. Grouper Rock liegt am äußersten westlichen Vorgebirge der Baie Ternay. Es herrscht meist eine heftige Strömung, zumindest um die großen Felsen. Hier lebt der mächtige Zackenbarsch, aber auch viele Rote und Gelbe Schnapper, sowie Soldatenfische. Fast alle großen Fische tummeln sich in dieser recht wilden Gegend und auch echte Karettschildkröten tauchen auf.

Conception Island

ist westlich von Mahé und ca. 1,5 km entfernt. Mit einer Tauchtiefe von 56-92ft gibt es dort Thunfisch, Zackenbarsch und Adlerrochen. Der Tauchspot befindet sich außerhalb des Port Launay Marine National Park und etwas südlich von Cap Ternay. Es handelt sich hier um ein sehr beachtenswertes, küstennahes Tauchgebiet mit z.T. ordentlichen Tiefen (bis über 28m) und stetigen, z.T. sogar gefährlichen Strömungen. Thunfischschwärme kommen hier vorbei, sowie große Zackenbarsche, Adlerrochen, Barrakudas und andere große Fische. Sie alle sind regelmäßig zu sehen. Auch riesige Schwärme von Füsilieren bevölkern zu bestimmten Zeiten diese Gegend. 

Ile Therese

ist westlich von Mahé und ca. 1 km entfernt. Mit einer Tauchtiefe von 32-66 ft gibt es dort Korallen, Aale und Kraken. Etwa 2 km von Conception Island entfernt bietet dieses Gebiet Tauchgelegenheiten im seichten Wasser (bis 10m Tiefe), wie auch in tiefem Wasser (bis 20m Tiefe). Ein reichhaltiges Fischvorkommen erwartet jeden Taucher, obwohl einige der Korallen beschädigt sind.

Trois Bancs

ist westlich von Mahé und ca. 4 km entfernt. Mit einer Tauchtiefe von 40-110ft gibt es dort Adlerrochen, Fledermausfisch und Barrakuda. Dieses große Granitgebiet liegt 3km bis 4km von der Beau Vallon Bay entfernt mit dem Meeresgrund in 33m Tiefe. Die Felsen steigen auf 12m an. Auch hier können sehr starke Strömungen vorherrschen. 

Shark Bank

ist westlich von Mahé und ca. 8 km entfernt. Mit einer Tauchtiefe von 62-150ft gibt es dort Roter Schnapper und Zackenbarsch. Shark Bank ist bekannt für seine gewaltigen Grauen Stachelrochen, sowie für die großen, noch unbeschädigten Weißen Gorgonen-Fächerkorallen. Schwärme kleiner Barrakudas, Fledermausfische, Wimpelfische und Halfterfische sind allgegenwärtig, aber auch Walhaie und Zackenbarsche werden immer wieder beobachtet.

 

Shadow